Tsa

WIKI-Startseite
zurück (ZWÖLFGÖTTER)

FRIEDENSGÖTTIN TSA

“Und Sumu gebar als letztes die junge Göttin Tsa, auf dass ihre Geschöpfe nie vergehen und auf ewig erneuert werden können. So sei es von Abeginn zu Anbeginn.”
Auszug aus dem Buch: Blick in den Regenbogen

Die “junge Göttin” ist die Vollendung und der Beginn des ewigen Kreislaufes. Ihr Symbol, die sich in den Schwanz beissende Eidechse, macht dies auf zweierlei Arten sichtbar. Zum einen durch den geschlossenen Kreis, den Übergang vom Anfang zu Ende, zum anderen durch die sich häutende Eidechse, die zeigt, dass Altes weichen muss, wo Neues entstehen soll.
Die Geweihten der Tsa-Kirche lassen sich, ob ihrer bunten Kleidung, meist schnell erkennen. Sie alle sind stets Pazifisten und häufig Vegetarier, dulden sie doch keine “Zerstörung des Lebens”.
Auch ist der Kirche das Prinzip der Hierarchie unbekannt – so unterschiedlich die Geweihten in ihren Neigungen un im Charakter sind, so gleich sind sie in ihrer Entscheidungsbefugnis und Ehrerbietung.

Eine besondere Heiligenverehrung kennt die Tsa-Kirche ebenfalls nicht, doch gibt es durchaus den ein oder anderen Gewihten, der als Günstling der Göttin gilt. So etwa Tarlesin von Borbra, den die Göttin von einem Pakt erlöste oder Mariella Ninivea, die geheimnisvolle Gestaltwandlerin.

Orden gibt es bei den Tsa-Gläubigen keine (abgesehen von einer kleinen Gruppe, der sich dem Dreischwesternorden angeschlossen hat), dafür aber eine Fülle an Denkrichtungen und Gruppierungen, wie etwa die Friedensfreunde, die Freiheitskämpfer, die Koboldfreunde, die Wiedergeborenen oder die extrem veganen Tsaischa.

Eine der absonderlichsten Schöpfungen Tsas ist ihre erste, die Alveranie (die Götterblume). Sie hat jeden Monat eine andere Farbe und welkt in den Namenlosen Tagen.

TS Göttin der Geburt, Wiedergeburt, Kinder und Erneuerung
Aspekte Neubeginn, Wiedergeburt, Erneuerung, Kinder, Frieden, Friedfertigkeit, Freiheit, Blumen, Blüten, Wandel
Beinamen die Junge Göttin, die Allesgebärende
Farbe die sieben Regenbogenfarben
Opfergaben Blumen
Symbol, Sternbild Regenbogen, Ei; Eidechse
Pflanze Kirschbaum, Alveranie, Blumen im allgemeinen
Feiertage Tag der Erneuerung (30. TSA & 1. PHE)
Gefolgschaft Simia(Schutzherr des Töpferhandwerks), die Morgenröte, Kobolde, Feen, der Frühling, Sajalana(Schutzpatronin der Geburt)
Tempel Khunchom, Punin, Dragenfeld
Heiligtümer Tempel zu Dragenfeld, die heilenden Quellen zu Khunchom, der Eidechsengarten zu Silas, die Quelle der ewigen Jugend im Mhanadidelta, der Heilige Eichbaum zu Borbra, Tsa-Oasen des Hohen Nordens
Heilige keine bekannten
Orden keine bekannten

Tsa

Jahr des Feuers Hysis